Überarbeitung des gemeinsamen Forderungspapiers zur Altersvorsorge für Selbständige

Seit dem Beginn unserer gemeinsamen Positionierung zur Altersvorsorge für Selbständige hat sich Einiges getan. Unsere Allianz konnte in einem ersten Schritt ein fundiertes und konkretes Forderungspapier vorlegen, welches wir gemeinsam bei Terminen mit der Politik und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgestellt haben. Am 22. Mai erfolgt in Berlin die Überarbeitung des Forderungspapiers.

Wann: 22. Mai 2018 von 11 Uhr bis ca. 17 Uhr
Wo: Verbändehaus, Am Weidendamm 1A, 10117 Berlin

Falls Sie sich an der Überarbeitung des Forderungspapier beteiligen möchten, melden Sie sich bitte unter info@bund-der-selbständigen.de

Erfolgreiches BDS Deutschland Treffen in Berlin

BDS Deutschland

Die politische Arbeit, der Austausch zwischen den Landesverbänden und Anregungen für die Kommunikationsarbeit standen beim Treffen des Bund der Selbständigen Deutschland e.V. in Berlin im Mittelpunkt. Insgesamt neun Landesverbände waren anwesend, darunter auch die neugewählt Führungsspitze des BDS Thüringen.
Die Bewertung des Koalitionsvertrages zeigte, dass es in verschiedenen Themen wie der Altersvorsorge für Selbständige, dem Statusfeststellungsverfahren oder im Bereich E-Government erste Ansatzpunkte gibt, die nun ausgestaltet werden müssen. » Weiterlesen

Neuer Vorstand beim BDS Thüringen

Vorstand BDS Thüringen

Bei ihrer Jahresversammlung in Bad Klosterlausnitz haben die Mitglieder des Bund der  Selbständigen Thüringen einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Landesvorsitzender ist Tom Wildensee, der in Gera eine eigene Praxis für Logopädie und Ergotherapie führt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Robert Schwarz, Vorsitzender der Thüringer EnergieAgentur e.V., gewählt. Als Beisitzer wurde Gisbert Sachs gewählt.
Der Bund der Selbständigen Deutschland e.V. wurde durch Präsidentin Liliana Gatterer und den Vizepräsidenten Dr. Erwin Middelhuß bei der Versammlung vertreten. » Weiterlesen

Diesel-Fahrverbote nicht auf Rücken der Selbständigen austragen

Dieselfahrverbote

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hält Diesel-Fahrverbote in Städten generell für zulässig. Damit wies das BVerwG eine Revision der Länder Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen ab. Nun sind die Städte mit zu hoher Stickoxid-Belastung aufgefordert ihre Luftreinhaltepläne anzupassen, ein Teil davon werden möglicherweise Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge sein. Der Bund der Selbständigen Deutschland e.V. fordert die Automobilindustrie sowie die Politik in Bund und Ländern auf nun Lösungen zu finden, die keine negativen Auswirkungen für kleine und mittlere Unternehmen haben. » Weiterlesen

Erfolgreicher Landesverbandstag des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.

Ganz im Zeichen der Familie stand der diesjährige Landesverbandstag des Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. in Haßloch. Als Tagungsort diente der Holiday Park, mit dem der BDS seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Während die BDS Mitglieder an der Generalversammlung teilnahmen, konnten die Kinder bereits den Park und seine zahlreichen Attraktionen erkunden. Den BDS Landesverbandstag 2017 eröffnete BDS Präsidentin Liliana Gatterer mit der Begrüßung der Gäste. Ein besonderer Gruß ging dabei an die Vertreter der BDS Landesverbände aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Bayern, die der Einladung des BDS gefolgt waren.  » Weiterlesen

1. Unternehmerball des BDS OV Barnim

unternehmerball barnimDer Bund der Selbständigen Ortsverband Barnim organisiert am 06. Oktober 2017 seinen ersten Unternehmerball in der Stadthalle Bernau. Die Schirmherrschaft haben die Präsidentin des Landtages Britta Stark (SPD) und André Stahl, Bürgermeister von Bernau übernommen. Als Stargast konnte die Primaballerina Jutta Deutschland gewonnen werden. Auf die Gäste wartet ein leckeres Buffett, außerdem gibt es eine Tombola. Der Unternehmerball ist eine tolle Gelegenheit Geschäftskontakte zu knüpfen und gleichzeitig einen besonderen Abend zu erleben. Für Mitglieder des BDS OV Barnim beträgt der Kartenpreis 49,90 Euro, für Nichtmitglieder 59,90 Euro.

Rentenversicherungspflicht für Selbständige? Aktuelle Studie bestätigt die Einschätzung des BDS

pension-2491820_640Die Kollegen des BDS Schleswig-Holstein haben die aktuellen Studien zum Thema „Altersvorsorge für Selbständige“ ausgewertet. Die Ergebnisse bestätigen den Bund der Selbständigen Deutschland in seiner Grundhaltung: keine Rentenversicherungspflciht für Selbständige! Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will Selbständige in die Gesetzliche Rentenversicherung zwingen (Handelsblatt, 2017). Ihre Begründung: Insbesondere Soloselbständige haben im Alter ein erhöhtes Armutsrisiko. Ihre Lösung: Die Pflichtversicherung für Selbständige in der Deutschen Rentenversicherung. » Weiterlesen

Pflichtbeiträge bei den Industrie- und Handelskammern sind rechtmäßig

justice-471885_640Der BDS Schleswig-Holstein beschäftigt sich mit einem aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema Industrie- und Handelskammern und verkündet die Kandidatur von zwei Mitgliedsunternehmen bei der nächsten IHK-Wahl im Kammerbezirk Flensburg. Das Bundesverfassungsgericht hat am 02.08.17 die Klage zweier Unternehmen abgewiesen. (Aktenzeichen 1 BvR 2222/121 u.a.) Das BVerfG bestätigt zwar, dass die Pflichtmitgliedschaft in die grundsätzlich geschützte Handlungsfreiheit eingreift, sieht diesen Eingriff aber als gerechtfertigt an, da damit „die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, ein Gesamtinteresse zu ermitteln, das tatsächlich alle Betriebe und Unternehmen berücksichtigt“. » Weiterlesen

1 2 3 4 5 6