BDS Rheinland-Pfalz & Saarland, BDS Bayern und der mib – Mittelstand in Bayern sprechen mit gemeinsamer Stimme

BDS Rheinland-Pfalz & Saarland Präsidentin Liliana Gatterer, BDS Bayern Präsidentin Gabriele Sehorz und mib Präsident Ingolf F. Brauner planen Zusammenarbeit

Bei einem Spitzentreffen der drei Verbände in der Nürnberger Innenstadt einigten sich die Präsidentinnen von BDS Rheinland-Pfalz & Saarland und BDS Bayern mit dem Präsidenten des mib auf eine vertiefte Zusammenarbeit.
Man war sich einig, dass die Interessen gebündelt werden müssen, damit der wirtschaftliche und soziale Beitrag der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland, die immerhin Dreiviertel aller Arbeitsplätze stellen, mehr Wahrnehmung in Politik und Gesellschaft findet. Vor allem in der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass die Haltung gegenüber Unternehmern und dem Unternehmertum per se, keine besonders positive ist. Es gilt daher, wieder mehr Wertschätzung für das Unternehmertum und die Selbständigkeit im gesellschaftlichen Diskurs zu erlangen.
„Kleine- und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Sie haben ein soziales Gewissen und setzen sich für ihre Mitarbeiter und ihren Betrieb bedingungslos ein. Auch sind es diese Unternehmen, die Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen und in die Menschen, zum Wohl der Wirtschaft und zum Wohl aller, investieren. Hier erkennt man den wahren Geist des Unternehmertums, der sich positiv von großen Aktienkonzernen abgrenzt. Dieser muss geschützt und gefördert werden, damit Betriebe und Menschen weiterhin davon profitieren können“, so Liliana Gatterer, Präsidentin vom Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.
Neben der aktuellen Corona-Krise stimmte man überein, dass die Themen Energie und der steigende Kostendruck durch die vorherrschende Inflation, sowie die immer ausufernde Bürokratie die größten Hemmnisse für kleine und mittelständische Betriebe darstellen. Diese und weitere Themen sollen in der gemeinsamen Zusammenarbeit an die politischen Entscheidungsträger adressiert und verbessert werden.