Der international ausgerichtete Businessclub German Mittelstand e.V. hat sich als weiterer Verband dem Bund der Selbständigen Deutschland e.V. angeschlossen.

„Wir wollen damit den politischen Arm des Mittelstands stärken,“ begründet Andreas Keck, Präsident des 2017 in München gegründeten German Mittelstand diesen Schritt.
„Unternehmerinnen und Unternehmer, gleich welcher Größe, brauchen eine starke Lobby in den Parlamenten. Der BDS Deutschland hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er dies mit Substanz und Professionalität leistet. Wir setzen dabei auf die Kraft eines großen, mitgliederstarken Bundesverbandes statt auf viele kleine Einzelinitiativen. Damit sind wir auch für die Politik ein gewichtigerer Ansprechpartner.“
Liliana Gatterer, Präsidentin des BDS Deutschland freut sich über den Zuwachs:
„Der German Mittelstand ist eine junge, frische und dynamische Kraft, die unser Potenzial weiter erhöht. Uns gefällt die Modernität, der Mut und die Kreativität dieses Vereins, der in so kurzer Zeit schon so viel bewegt hat. Die internationale Ausrichtung des German Mittelstand ist für uns eine willkommene Ergänzung. Hier kommt Tradition mit Innovation zusammen. Wir wollen beides mit Power verbinden.“

Ingolf F. Brauner, Vizepräsident des BDS Deutschland und Ideengeber der Partnerschaft, hat u.a. mit Carola Grimminger, Franz Georg Strauß und Werner Theiner German Mittelstand gegründet:
„Der Businessclub German Mittelstand mit seinem Fokus auf innovative Netzwerkpflege, Kontakte und inspirierende Veranstaltungen ist eine großartige Ergänzung zu eher klassisch ausgerichteten Verbänden. Insofern freue ich mich auf die gemeinsame Zukunft.“