Im Gespräch mit MdB Dieter Janecek (Bündnis 90/Die Grünen)

Janecek_Gruppenbild1

Nach dem einstündigen Gespräch entstand ein Gruppenbild aller Teilnehmer.

Mit dem wirtschaftspolitischen Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion Dieter Janecek kamen Vertreter des Bund der Selbständigen in Berlin zusammen. Im Zentrum des einstündigen Gespräches standen neben dem transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP, die Energieversorgung sowie weitere mittelstandspolitische Themen.
Dieter Janecek ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis München-West/Mitte und gehört den Realos innerhalb der Grünen an. Diese Haltung zeigte sich auch im Gespräch, in dem Janecek seine detaillierten Kenntnisse zu den verschiedenen Mittelstandsthemen zeigte. BDS Präsidentin Liliana Gatterer machte die Position des Bund der Selbständigen zum Freihandelsabkommen TTIP klar: „Natürlich ist es sinnvoll Handelshemmnisse abzubauen und einen möglichst unbürokratischen Wirtschaftsraum zu schaffen. Allerdings ist der Verhandlungsprozess in unseren Augen viel zu intransparent. Wir befürchten, dass dieses Abkommen vor allem den großen, exportorientierten Konzernen nützt und die kleinen Betriebe nichts davon haben. Bis heute habe ich von keiner Seite gehört, welchen Nutzen TTIP für die Selbständigen haben soll“. Es nahmen Vertreter des BDS Mecklenburg-Vorpommern, des BDS Thüringen und des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland am Treffen teil. Weitere Bilder finden Sie hier.