Anlauf nehmen für das Wahljahr

510px.BDS Deutschland Kühlungsborn 1Um die Interessen der Selbständigen auch auf der Bundesebene vertreten zu können, haben sich einige BDS Landesverbände im Jahr 2011 zum Bund der Selbständigen Deutschland zusammengeschlossen. Die Mitgliedsverbände trafen sich nun in Rostock um ihre Strategie für das kommende Jahr zu diskutieren, schließlich wird im Herbst 2017 der neue Bundestag gewählt. „Für den BDS Deutschland ist es wichtig bereits jetzt Anlauf für das Wahljahr zu nehmen, denn wir wollen mit konkreten Vorschlägen an die Politiker herantreten. Dafür braucht es Vorbereitungszeit“, sagt die Präsidentin des Bund der Selbständigen Deutschland, Liliana Gatterer. Der BDS Deutschland wird sich dabei auf fünf Themen konzentrieren. Die Altersvorsorge für Selbständige, Steuern und Finanzen, Bildung, Bürokratieabbau und den Neustart nach einer gescheiterten Unternehmung.
„Diese fünf Themen werden wir langfristig behandeln aber natürlich beziehen wir auch in Zukunft zu aktuellen Themen Stellung. Es muss unser Ziel sein die Interessen der Selbständigen wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit und der Politik zu lenken“, so Gatterer.

Neben der politischen Arbeit stand das Thema der Rahmenverträge auf der Agenda. Um den Verwaltungsaufwand zu minimieren und Synergien zu nutzen, wurden in den vergangenen Monaten zahlreiche Rahmenverträge mit verschiedenen Konzernen geschlossen. So können Mitglieder der BDS Deutschland-Landesverbände nun über 30 Rahmenverträge nutzen. Informationen zu den Rahmenverträgen erhalten Sie bei der BDS Geschäftsstelle.