Stärkung mittelständischer Busunternehmen

Viele private Busunternehmen sind meist kleine und mittlere, zumeist familiengeführte Unternehmen. Auch sie waren und sind durch die Corona-Krise betroffen. So sollten sie auch im Hinblick auf eine verkehrspolitische Wende stärkere Beachtung und Unterstützung finden. Die meisten Busse sind klimafreundlich aufgestellt; rußende, alte Fahrzeuge gehören der Vergangenheit an.
Gerade im ländlichen Raum sind viele Menschen, darunter viele ältere, auf den Bus angewiesen, da eine Bahn häufig nicht existiert. Eine Stärkung der Branche, und somit auch der regionalen, mittelständischen Wirtschaft, wäre daher sinnvoll.
Eine Unterstützung der Busbranche könnte zum Beispiel ein Ausgleich der CO2-Bepreisung für klimafreundliche Fahrzeuge sein. Auch eine mittelstandsfreundliche Förderung alternativer Antriebe oder die Reduzierung der Mehrwertsteuer auf Reisebusse wären sinnvoll, um Wettbewerbsnachteile auszugleichen.
Quelle: Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo)