Bundesregierung gibt Zuschüsse für Einbruchschutz

EinbruchschutzMit der Forderung nach einer finanziellen Förderung für Einbruchschutz hatte sich der Bund der Selbständigen im April 2015 an die Politik gewendet. Nun stellt die Bundesregierung Fördermittel in Höhe von 30 Millionen Euro für den Einbau kriminalpräventiver Maßnahmen  zur Verfügung. Wer seine Wohnung oder sein Haus gegen Einbruch sichern möchte, erhält je nach Höhe der Investitionskosten Zuschüsse von mindestens 200 Euro bis maximal 1.500 Euro. Gefördert werden zum Beispiel der Einbau von Alarmanlagen, Gegensprechanlagen, der Einbau und die Nachrüstung von einbruchhemmenden Türen sowie die Nachrüstung von Fenstern. Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Einbruchschutz/