Kategorie-Archiv: BDS News

BDS Schleswig-Holstein mit neuem Vorsitzenden

510px.vorstand SHLasse-Erik Gieseler heißt der neue Landesvorsitzende des Bund der Selbständigen Schleswig-Holstein (BDS). Der Unternehmensberater aus Flensburg folgt auf Prof. Wolfgang J. Linker, der dem BDS Schleswig-Holstein als Beisitzer erhalten bleibt. Als stellvertretender Landesvorsitzender wird auch weiterhin der Rechtsanwalt Markus Sawade den BDS vertreten. Zur Schatzmeisterin wurde Janette Otto, die den Buchhaltungsservice Otto in Wanderup betreibt, gewählt. Mit Frank Collatz, Geschäftsführer von Concept Nord, wurde der Vorstand um einen weiteren Beisitzer erweitert. Weiterlesen

So haben die Selbständigen in Nordrhein-Westfalen gewählt

Stimmanteile NRW 2017Der Ausgang der Landtagswahl war für viele Beobachter überraschend. Die CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Armin Laschet konnte sich deutlich gegen die amtierende Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) durchsetzen. Auch bei den Selbständigen konnte die CDU mit 36 Prozent die meisten Stimmen holen. Die zweit meisten Stimmen erhielt die FDP, für die sich 21 Prozent der Selbständigen entschieden haben, Mit 19 Prozent rangiert die SPD auf Platz drei, gefolgt von den Grünen mit 10 Prozent der Stimmen der Selbständigen. Die Alternative für Deutschland erhielt 6 Prozent, die Linke 4 Prozent.

So haben die Selbständigen in Schleswig-Holstein gewählt

Stimmanteile SH 2017Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein endete mit einem Sieg der CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Daniel Günther über den bisherigen Ministerpräsidenten Torsten Albig (SPD). Auch bei den Selbständigen in Schleswig-Holstein war die CDU die stärkste Partei, mit 43 Prozent vor der FDP, der 21 Prozent der Selbständigen ihre Stimme gaben. Die SPD konnte ebenso wie die Grünen nur 13 Prozent der Stimmen der Selbständigen gewinnen. Für den Südschleswigschen Wählerverband (SSW) entschieden sich drei Prozent der Selbständigen, für die Linke ein Prozent. Weiterlesen

BDS Deutschland Treffen in Hamburg

bds deutschlandAuf Einladung des BDS Hamburg tagte der Bund der Selbständigen Deutschland in der Hansestadt Hamburg. Als Tagungsort hatten die Gastgeber die patriotische Gesellschaft gewählt, ein historischer Ort im Zentrum Hamburgs. Zunächst berichtete die Präsidentin des BDS Deutschland, Liliana Gatterer, über die Aktivitäten der letzten Monate. Anschließend wurden verschiedene politische Themen wie Scheinselbständigkeit, Digitalisierung, Bildung und Außenhandel diskutiert. Dabei wurden verschiedene Projekte vereinbart um die Interessen der Selbständigen in diesen Bereichen stärker zu vertreten. Weiterlesen

Die Zukunft der Altersvorsorge für Selbständige

510px.Gambke_Kurth_RundeDie Altersvorsorge für Selbständige ist seit einigen Monaten ein zentrales Thema in der Debatte um die Reform der Rente in Deutschland. Der Bund der Selbständigen Deutschland hat gemeinsam mit elf anderen Selbständigen-Verbänden ein Forderungspapier zur Altersvorsorge für Selbständige verfasst und an alle Parteien versendet. Daraufhin luden die Bundestags-abgeordneten Thomas Gambke und Markus Kurth (beide Bündnis 90 / Die Grünen) die BDS Vertreter zu einem Gespräch ein. Außerdem nahmen Markus Pohl (ISDV e.V.) und Kerstin Tammling (DBITS e.V.) an dem Gespräch teil. Weiterlesen

So haben die Selbständigen im Saarland gewählt

Stimmanteile der Selbständigen im Saarland 2017Die saarländischen Wähler haben entschieden, die neue Ministerpräsidentin des Saarlandes wird vermutlich die alte sein, die CDU um Annegret Kramp-Karrenbauer holte bei der Landtagswahl am 26. März die meisten Stimmen. Neben der CDU werden auch die SPD (29,6%), Die Linke (12,9%) und die AfD  (6,2%) in den Saarbrücker Landtag einziehen. Den Einzug ins Parlament verpassten die FDP, Bündnis 90/Die Grünen sowie die Piraten, die bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2012 noch sensationell 7,4 Prozent holten. Weiterlesen

BDS Deutschland und Österreichischer Wirtschaftsbund im Gespräch

Zu einem Gespräch trafen sich der Leiter Politik des Wirtschaftsbund Österreich, Moritz Mitterer und die Präsidentin des Bund der Selbständigen Deutschland, Liliana Gatterer. Der Österreichische Wirtschaftsbund ist eine Teilorganisation der Österreichischen Volkspartei und vertritt die Anliegen von kleinen und mittleren Unternehmen. Moritz Mitterer stellte die aktuelle Kampagne „ZEIT WIRD’S“ vor, die für eine Flexibilisierung der Arbeitszeitgesetze in Österreich eintritt.Der Wirtschaftsbund fordert die Tageshöchstarbeitszeit von 10 auf 12 Stunden, die Wochenhöchstarbeitszeit von 50 auf – 60 Stunden und den Durchrechnungszeitraum von einem auf zwei Jahre zu erhöhen. Flexible Gestaltungsmöglichkeiten sind für die Wettbewerbs-fähigkeit der Unternehmen entscheidend und ermöglichen Arbeitnehmern eine bessere Zeiteinteilung, so Mitterer. Weiterlesen

BDS Deutschland bereit für den Bundestagswahlkampf

BDS Deutschland Leipzig 1In Leipzig haben sich die Mitgliedsverbände des Bund der Selbständigen Deutschland getroffen um die Themen und die Strategie für den Bundestagswahlkampf 2017 abzusprechen. „Wir wollen die Themen platzieren, die unseren Mitgliedern wichtig sind. Das sind unter anderem die Altersvorsorge, das Problem der Scheinselbständigkeit und die Digitalisierung. Außerdem möchten wir den Unternehmergeist schon bei den Schülern wecken und Lehrer bei Projekten unterstützen. Weiterlesen

Haftungsfalle für Handwerker wird entschärft

Gute Nachrichten für Handwerker. Die Große Koalition hat sich auf eine Reform des Gewährleistungsrechtes geeinigt. Dabei wurden fast alle Forderungen des BDS Deutschland, des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) und anderer Verbände berücksichtigt. In Zukunft sollen die Handwerker bei Produktmängeln nicht mehr auf den Ein-und Ausbaukosten sitzen bleiben. Weiterlesen

BDS Deutschland begrüßt Reform des Insolvenzrechtes

BundestagDer Bund der Selbständigen Deutschland setzt sich seit mehreren Jahren für eine Reform des Insolvenzrechtes ein. Besonders der Paragraf 133 der Insolvenzordnung, die sogenannte Vorsatzanfechtung, war für kleine Unternehmen ein Unsicherheitsfaktor. Der Bundestag hat nun eine Reform des Insolvenzrechtes beschlossen und trägt somit zur Rechtssicherheit für kleine Unternehmen bei. Der BDS Deutschland begrüßt diese Reform. Weiterlesen